Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda

English Deutsch
Music Text

Libretto by Rudolf Herfurtner. English translation by Amanda Holden (G,E)

Scoring

S,M,T,Bar,B
asax(=cl,bcl).cl(=fl,tsax,ssax)-2tpt(II=flugel hn).tbn.tuba-perc(1):dr kit(PD/hi-hat/SD/2susp.cym)/cyms/bell tree/crot/bamboo pendulum rattle/t.bells/vibraslap/cencerros/marimba/xylorimba/glsp/vib/thunder sheet/wind machine/metal windchimes/Mahler hammer/splash cym/timp-harp-vln

All singers must be amplified, preferably using headset microphones.

Abbreviations (PDF)

Publisher

Boosey & Hawkes

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

Uraufführung
11/17/1994
Lawrence Batley Th., Huddersfield
Helmut Danninger, Regisseur
Conductor: Stefan Asbury
Company: Opera North

Roles

Gloria Sopran
Solo-Schwein und andere Rollen Mezzosopran
Gerhard und andere Rollen Tenor
Bauer und andere Rollen Bariton
Rodrigo und andere Rollen Baß
Time and Place

Ein Bauernhof in den Bergen

Synopsis

 
Ernste Themen im heiteren Gewand. Eine auf dem Bauernhof angesiedelte politische Parabel voller Satire und perkussiver Akzente. Orwell lässt grüßen.

Gloria ist von Anfang an etwas Besonderes. Sie hat goldene Naturlocken und weiß, daß sie das schönste Schwein in den Bergen ist. Leider ist sie auch das traurigste, denn die Schweine in ihrem Stall sind neidisch und gehässig und tolerieren nichts, was außerhalb der Norm liegt. Ihr Cousin Gerhard und seine Schweinemannschaft machen ihr das im ‚Edelschweinmarsch’ auch unmißverständlich klar: Das weiße deutsche Edelschwein ist blond und hat kurze Haare ohne Firlefanz. Alles andere ist abartig, absolut abartig – fast so schlimm, wie ein Wildschwein zu sein. Gloria, dieser reizenden Schweinedame, bleiben nur ihre Hoffnungen und Sehnsüchte.

Aber Sehnsucht macht blind, und so bemerkt Gloria nicht, als der Prinz endlich kommt, daß er eigentlich der Schlachter ist. Umsonst scheinen die Warnungen der armen kleinen Würstchen an der Wand, die ihr ein Lied von enttäuschten Hoffnungen singen. Das Ganze droht im Wursttopf zu enden – bis die Liebe daherkommt, in Gestalt von Rodrigo, dem wilden Helden. Er kennt sich aus in der Welt, er kennt auch den Fleischer und rettet die wundervolle Schweinedame. Am Ende kommt alles genau so, wie die Ochsen es vorausgesagt haben.

Moods

heiter

Subjects

Beziehungen, Ethik, Gesellschaft, Politik, Umwelt, zeitgenössisch




Stay updated on the latest composer news and publications