Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda

English Deutsch
Music Text

Libretto by Nicola Haym, adapting Antonio Salvi's libretto, based on Pierre Corneille's Pertharite. New 1920 German version by Oskar Hagen (G)

Scoring

dramS,A,heldenT,heldenBar,highB,B; chorus;
1.2.0.1-2.0.0.0-hpcd-strings

Abbreviations (PDF)

Publisher

Boosey & Hawkes Bote & Bock

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

Erstaufführung der Fassung
6/26/1920
Handel Festival, Göttingen
Company: Unknown

Roles

RODELINDE, Königin der Langobarden Dram. Sopran
BERTARICH, König der Langobarden Heldenbariton
GRIMWALD, Tyrann der Langobarden Heldentenor
HADWIG, Bertarichs Schwester Alt
GARIBALD, Vertrauter Grimwalds Hoher Baß
UNOLF, Vertrauter Bertarichs Ser. Baß
FLAVIUS, Rodelindes Söhnchen
Edelleute, Wachen
Time and Place

Mailand im 6. Jahrhundert

Synopsis

Grimwald usurpierte im Staatsstreich die langobardische Krone. Bertarich, der rechtmäßige König, hat sich im Exil in Sicherheit gebracht, wird aber totgeglaubt. Um seine Macht zu festi gen, weist Grimwald Bertarichs Schwester Hedwig zurück, der er die Ehe versprochen hatte, und wirbt um die Königin Rodelinde, Bertarichs Frau. Doch die hat Bertarich die Treue geschworen über den Tod hinaus. Garibald, Grimwalds Vasall, will sich mit Hedwig verbinden, um seinen Einfluß am Hof zu vergrößern, denn auch er will die Macht. Hedwig ist dazu bereit, allerdings nur, um sich an Grimwald zu rächen. Mittlerweile ist Bertarich aus dem Exil zurückgekehrt und beobachtet unerkannt die Vorgänge am Hof. Als er sich Rodelinde zu erkennen gibt, werden die beiden von Gimwald überrascht. Grimwald, der den König nicht erkennt, hält ihn für einen Nebenbuhler und läßt ihn einkerkern. Unolf, Bertarichs Getreuer, befreit den König mit Hedwigs Hilfe aus dem Kerker. Kaum ist Bertarich auf freiem Fuß, verhindert er einen Anschlag Garibalds auf den schlafenden Grimwald. Dieser erkennt nun den König und gibt, beschämt von dessen menschlicher Größe, die Herrschaft an ihn zurück.

Moods

dramatisch, romantisch

Subjects



Stay updated on the latest composer news and publications