Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda

English Deutsch
Music Text

Libretto von Henri Ch. Chivot und Alfred Duru; originale dt. Übersetzung von Emil Pohl (frz., dt.)

Scoring

S,M,3T; chorus;
2(II=picc).1.2.1-2.2.1.0-timp.perc-strings;
Viennese orchestration: 2(II=picc).2.2.2-4.2.3.0-timp.perc-strings

Abbreviations (PDF)

Uraufführung
9/30/1868
Salle Choiseul, Paris
Company: unknown

Erstaufführung der Fassung
8/1/2003
Bruniquel
Frank T'Hézan, Regisseur
Conductor: Jean-Christophe Keck
Company: Cie de la Tour Brunehaut

Roles

CACATOIS XXII., Herzog von Tulipatan Lyrischer Tenor
ALEXIS, sein Sohn Sopran
ROMBOIDAL, Groß-Seneschall Tenorbuffo
THEODORINE, seine Frau Mezzosopran
HERMOSA, beider Tochter Tenor
Soldaten und Untertanen
Time and Place

Die Insel Tulipatan

Synopsis

Herzog Cacatois plant die Hochzeit zwischen seinem Sohn Alexis und Hermosa, der Tochter des Groß-Seneschalls Romboidal, doch stößt er bei diesem auf unerwarteten Widerspruch. Was der Herzog nicht weiß: sein Sohn ist in Wahrheit seine vierte Tochter, die, in seiner Abwesenheit geboren, von des Herzogs Gattin unter Mitwisserschaft des Seneschalls als Kronprinz ausgegeben wurde. Aber auch Theodorine, Romboidals Frau, hat ihre Gründe, die Verbindung zu unterbinden. Denn ihre Tochter ist, was wiederum ihr Mann nicht weiß, in Wahrheit ein Sohn, der, um seine spätere Einberufung zu verhindern, als Mädchen großgezogen wurde. Natürlich haben sich die Kinder längst verliebt, und daran ändert sich auch nichts, als das Geschlechterrollenspiel auffliegt. Nun steht der Heirat nichts mehr im Wege.

Moods

heiter

Subjects

Beziehungen, Gesellschaft




Stay updated on the latest composer news and publications