Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda

English Deutsch
Music Text

Libretto by Michel Carré and Léon Battu; new English version by Richard Duployen; new German version with speaker by Renato Mordo (F,G,E)

Scoring

lyrS,2M,lyrT,speaking role; chorus;
2(II=picc).2.2.2-4.2.1.0-timp.perc-strings

Abbreviations (PDF)

Publisher

Boosey & Hawkes Bote & Bock

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

Uraufführung
10/10/1857
Bouffes-Parisiens, Paris
Company: unknown

Roles

PETER, Pächter Lyrischer Tenor
LIESE, seine Muhme Mezzosopran
ANNE MARIE und CHATHARINE, Witwen und Bäuerinnen Lyrischer Sopran, Mezzosopran
Nachtwächter Sprechrolle
Bauern, Bäuerinnen
Time and Place

Platz in einem Dorf vor Peters Pachthof im 19. Jahrhundert

Synopsis

Liese arbeitet auf dem Gut ihres Onkels Peter, fleißig und zuverlässig, aber wortkarg und immer traurig. Peter ahnt nicht, daß ihr Verhalten aus ihrer Schüchternheit resultiert. Denn Liese liebt Peter, wagt aber nicht, sich ihm zu offenbaren, weil sie glaubt, daß Peter sich für eine der beiden reichen Witwen entscheiden werde, die hinter ihm und seinem Hof her sind. Peter hält aber auch mit seinen Gefühlen für Liese hinter dem Berg. Er ist sogar eifersüchtig, weil er vermutet, daß Liese sich in einen Burschen verliebt hat, der kürzlich zum Tanzen im Dorf war. Peter hat seinem Onkel über seinen Kummer mit Liese geschrieben und auch um Geld für die Heirat gebeten, denn daß er Liese heiraten will, das steht fest. Der Onkel antwortet mit einer rätselhaften Aufforderung: Peter soll sich beim Vesperläuten unter der Dorflinde einfinden, dort werde er einen Schatz finden. Freudestrahlend liest Peter den Witwen den Brief vor, im guten Glauben, daß er nun bald reich sein werde. Aber auch Liese erhält einen Brief des Onkels, in dem sie aufgefordert wird, sich beim Vesperläuten unter die Linde zu setzen. Die beiden finden sich zum vorgegebenen Zeitpunkt, und nun wird der Sinn des Briefes klar. Im Schein der Lampe des Nachtwächters werden die neugierigen Witwen Zeuge, wie sich Liese und Peter den Verlobungskuß geben.

Moods

heiter

Subjects



Stay updated on the latest composer news and publications