Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda

English Deutsch
Music Text

Libretto by the composer after Schiller's tragedy 'Die Jungfrau von Orleans'; German version with new musical arrangement by Gerd Albrecht and krista Thiele; new German version by Louisa von Westernhagen and Rainer Thomas (R,G)

Scoring

2S,S(M),2T,2Bar,5B; chorus; ballet;
3.2(II=corA).2.0-4.2(II=crt).3.1-timp.perc(3)-harp-org-strings;
Off-stage: 3trp-banda

Cyrillic vocal material with German phonetic notation available upon request

Abbreviations (PDF)

Publisher

Anton J. Benjamin

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

Uraufführung
2/25/1881
Mariinski-Theater, St Petersburg
Company: unknown

Roles

KÖNIG KARL VII. Tenor
Der Erzbischof Baß
DJUNUA, ein französischer Ritter Bariton
LIONEL, ein burgundischer Ritter Bariton
TIBO VON ORLÉANS, Johannas Vater Baß
RAIMOND, Johannas Bräutigam Tenor
BERTRAN, Bauer Baß
Ein Soldat Baß
LORE Baß
JOHANNA VON ORLÉANS Sopran oder Mezzosopran
AGNÈS SOREL Sopran
Solostimme im Chor der Engel Sopran
Time and Place

In Frankreich, während des Hundertjährigen Krieges, 1429-31

Synopsis

Angesichts des nahenden englischen Heeres mahnt der Hirte Tibo seine Tochter Ioanna, den Bauern Raimond zu heiraten. Sie teilt ihm jedoch mit, daß sie eine andere Bestimmung in sich fühlt. Für Tibo ist der Fall klar: Sie ist im Pakt mit dem Teufel. Als Bertran, der mit einer Gruppe von Bauern herbeistürzt, von verlorenen Schlachten und der Belagerung von Orléans berichtet, prophezeit Ioanna, daß eine bewaffnete Jungfrau die Engländer besiegen werde. Allein zurückgeblieben, nimmt sie Abschied von ihrer Heimat und erfährt in einer Vision ihren göttlichen Auftrag: der irdischen Liebe zu entsagen und Frankreich mit dem Schwert zu befreien.

König Karl ist angesichts der Berichte über die Niederlagen mutlos und will sich zurückziehen. Da erfährt er von Ioanna, und der Erzbischof teilt ihm die wunderbare Wendung des kriegerischen Geschehens mit. Ioanna erscheint vor dem König und schildert ihm ihre Vision. Überzeugt von ihrer göttlichen Sendung, überträgt Karl ihr den Befehl über sein Heer. In der Schlacht trifft Ioanna den Burgunder Lionel – sie will ihn zur Flucht überreden, anstatt ihn zu töten. Die Gefühle der beiden füreinander erwachen.

Nach dem Einzug Karls und Ioannas in die Kathedrale von Reims beschuldigt Tibo seine Tochter, Frankreich mit Hilfe des Teufels gerettet zu haben. Durch ihre schuldhafte Liebe zu Lionel bringt sie es nicht übers Herz, sich nach Tibos Aufforderung für rein und heilig zu erklären. Ein dumpfes Donnern, als ob eine höhere Macht das Urteil über Ioanna gefällt hätte, läßt die Menge erschaudern. Ioanna entscheidet sich für Lionel. Der jedoch fällt im Kampf, und Ioanna ergibt sich dem Feind.

Moods

dramatisch, poetisch, romantisch, tragisch

Subjects
Recommended Recording
cd_cover

Sofia Preobrazhenskaia/V Kilchevskii/O Kashevarova/V Runovskii/L Solomiak/N Konstantinov/Vladimir Ulianov/Ivan Iashugin/Ivan Shashkov/ Ion Marin/S Vodskinskii/M Merzhavskaia/N Grishanov/ Kirov Opera/Boris Khaikin
Myto 992H 028

Click here to purchase this CD from Amazon




Stay updated on the latest composer news and publications