Expand
  • Find us on Facebook
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • Follow us on Twitter
  • View our scores on nkoda

English Deutsch

Text by Randolph Stow (E,F,G)

Scoring

fl(=picc,afl).cl-perc(1):2susp.cym/BD/tpl.bl/4wdbl/tam-t/
football rattle/SD/bell tree/BD and cym with foot pedal/sandpaper/
glass wind chimes/police whistle/bosun's whistle/chamois leather
rubbed on glass/balloon to pop/thunder sheet(tam-t)/glsp/marimba/crot
-pft(=balloon)-vln.vlc-4metronomes set in motion by the players

Abbreviations (PDF)

Uraufführung
3/9/1974
Town Hall, Adelaide
Mary Thomas, Mezzosopran
Conductor: Peter Maxwell Davies
Company: The Fires of London

Roles

MISS DONNITHORNE Mezzosopran
Synopsis

Miss Donnithorne war eine australische Dame und, wie es scheint, eines der Vorbilder für Miss Havisham in Dickens’ Great Expectations. Sie wurde, nachdem sie buchstäblich in letzter Minute sitzengelassen wurde, eine Einsiedlerin, und im Stück finden wir sie schwadronierend über dem Rest ihrer Hochzeitstorte vor, die mit Instrumentalisten verziert ist. Wie Maxwell Davies’ verrückter König (Mad King) hat auch sie acht Lieder, wobei das fünfte ein Notturno-Zwischenspiel ist, das die Altflöte für sie singt. Wie in dem früheren Werk ist auch hier der Solopart eine tour de force stimmlicher Effekte, die über drei Oktaven führt, auch wenn Miss Donnithorne in all ihrem Wahnsinn noch liedhafter ist als George III. Auch ist die Stimmung der Ensemblemusik etwas verhaltener, kontrollierter, vielleicht mehr einer Lady gemäß – allerdings ist hier eine nicht weniger bedingungslose, brillante Darbietung gefragt ist. Paul Griffiths

Moods

dramatisch, heiter

Subjects

Beziehungen, Geschichte, Literatur, zeitgenössisch

Recommended Recording
cd_cover

Mary Thomas, The Fires of London, Peter Maxwell Davies
Unicorn-Kanchana DKPCD9052

Click here to purchase this CD set from Amazon




Stay updated on the latest composer news and publications