Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda

English Deutsch
Music Text

Libretto by the composer, after the play by Nikolai Gogol (E,G,Cz)

Scoring

Major roles: S,M,A,T,Bar; minor roles: 2T,2B,2speakers
1.picc.2.2.2-2.2.0.1-timp.perc:cyms/BD/SD-pft-strings

Reduced scoring by Udo Zimmermann and Rene Hirschfeld (1989):
2.1(=corA).1(=bcl).1(=dbn)-1.1.1.0-perc(1):timp/BD/SD/susp.cym/tgl-
pft-strings(1.1.1.1.1)

Abbreviations (PDF)

Publisher

Boosey & Hawkes

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

Uraufführung
2/7/1953
NBC TV Opera Theater, New York, New York
Peter Herman Adler, Regisseur
Conductor: Guido Cantelli
Company: NBC TV Opera Theater

Bühnen-Erstaufführung
3/13/1954
Hamburg
Conductor: Horst Stein
Company: Hamburg State Opera

Erstaufführung der Fassung
9/21/1989
Opera Bonn, Werkstattbuhne
Behnke, Strauch, Szirmay, Wood
Conductor: Udo Zimmerman
Company: Beethovenhalle Orchestra

Roles

PODKOLIOSIN, ein Beamter der Regierung Bariton
STEPAN, sein Diener Sprechrolle
FIOKLA IVANOVNA, eine professionelle Kupplerin Mezzosopran
KOCHKARIOV, Podkoliosins Freund Tenor
AGAFIA, Kaufmannstochter Sopran
ARINA, ihre Tante Alt
DUNYASHKA, beider Dienstmädchen Sprechrolle
IWAN, ein Beamter der Regierung Baß
ANUSCHKIN, ein pensionierter Armeehauptmann Tenor
ZEWAKIN, ein pensionierter Marinehauptmann Tenor
Time and Place

St. Petersburg, Anfang des 19. Jahrhunderts

Synopsis

 
Gogols Komödie um geplatzte Heiratsträume eines behäbigen Beamten in einer munteren Vertonung des großen Ironikers Martinu.

Podkoliosin, ein Junggeselle und Beamter der Regierung, denkt über eine Heirat nach und hat die Ehevermittlerin Fiokla angeheuert, ihm eine passende Braut zu finden. Sie erzählt ihm von Agafia, einer Frau von 29 Jahren. Er kann sich nicht entschließen. Da eilt sein Freund Kochkariow herbei, kitzelt die Information über Agafia aus Fiokla heraus und nimmt die Sache selbst in die Hand. Nachdrücklich hält er seinem Freund die guten Seiten einer Ehe vor Augen. Sie machen sich auf den Weg zu Agafias Haus. Die jedoch erwartet gerade bereits einige Heiratskandidaten. Fiokla hat, außer Podkoliosin, noch drei weitere organisiert: Iwan (ebenfalls Regierungsbeamter), Anuschkin und Zewakin (beides pensionierte Offiziere). Sie werden vorgestellt und wirken alle recht wenig einnehmend. Da treffen auch Kochkariow und Podkoliosin ein; letzterer schweigt allerdings die ganze Zeit hindurch. Verwirrt zieht sich Agafia zurück und entläßt die Bewerber. Es gelingt Kochkariow, Podkoliosin zur Heirat zu überreden.

Im zweiten Akt weist Agafia drei der Freier zurück. Zwei von ihnen wirken weder überrascht und enttäuscht, und Zewakin erhält von Kochkariow das hinterlistige Angebot, seine Bemühungen zu unterstützen, wenn Zewakin solange nach Hause geht. Stattdessen fährt Kochkariow munter fort, Agafia und Podkoliosin zu verkuppeln, indem er beiden von den Vorzügen des jeweils anderen vorschwärmt. Wieder allein, reden die beiden ein wenig belanglos daher, als Podkoliosin sich plötzlich zum Gehen aufmacht. Agafia hat sich jedoch bereits für ihn entschieden. Kochkariow schiebt Podkoliosin durch die Tür herein, damit er ihr einen Antrag machen soll. Er bringt es nicht zustande, Kochkariow muß ihm zu Hilfe kommen. Er wird akzeptiert. Wenn schon Heirat, dann, so Podkoliosin, auch sofort – worauf Agafia sich zurückzieht, um sich auf die Trauung vorzubereiten. Als dann auch Kochkariow geht, ändert Podkoliosin abrupt seine Meinung und flüchtet durch ein Fenster. Zu Hause teilt ihm sein Diener mit, daß sein Frack fertig ist – Podkoliosin winkt ab.

Moods

heiter

Subjects

Ethik, Geschichte, Literatur, Zauberei/Geheimnis, zeitgenössisch

Recommended Recording
cd_cover

Vladimir Bauer, Josef Stefl, Brno Janácek Opera Orchestra, Václav Nosek
Supraphon SU33792

Click here to purchase this CD set from Amazon




Stay updated on the latest composer news and publications