Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda

English Deutsch
Music Text

Text by John Gay (E)

Scoring

S,2M,2A,T,Bar,BBar,B; chorus
fl.ob-clavicembalo(hpd)-strings; optional cl.bn

Abbreviations (PDF)

Publisher

Boosey & Hawkes

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

Erstaufführung der Fassung
6/5/1920
Lyric Theatre, Hammersmith, London
Nigel Playfair, Regisseur
Conductor: Eugene Goossens
Company: unknown

Roles

PEACHUM Bariton
LOCKIT Baßbariton
MACHEATH Baß
FILCH Tenor
MATT OF THE MINT Sprechrolle
Der Bettler Sprechrolle
MRS. PEACHUM Mezzosopran
POLLY PEACHUM Sopran
LUCY LOCKIT Alt
DIANA TRAPES Alt
JENNY DIVER Mezzosopran
Ein Gläubiger Sprechrolle
Ein Gefängniswärter Sprechrolle
Macheaths Bande (5) Sprechrollen
Frauen aus der Stadt (8) Sprechrollen
Time and Place

London, Anfang des 18. Jahrhunderts

Synopsis

In seiner Räuberhöhle erörtert Peachum, der Anführer einer Diebesbande, mit seiner Frau den Wert der verschiedenen Schurken in seinen Diensten, bevor sie auf den Straßenräuber Hauptmann Macheath kommen, für den ihre Tochter Polly schwärmt. Als die Eltern sie beschuldigen, Macheath geheiratet zu haben, gibt Polly es zu. Mr. und Mrs. Peachum trösten sich mit der Aussicht, dass er wahrscheinlich bald (von ihnen, wenn von niemand anderem) wegen seiner Taten angeklagt werden wird und Polly als reiche Witwe zurückbleibt. Ihr graut es jedoch vor dem Gedanken; sie erzählt dem Hauptmann alles. Beide beschließen, sich sicherheitshalber vorübergehend zu trennen.

In einem Gasthaus in der Nähe vom Gefängnis Newgate versammelt sich eine Räuberbande. Sie besprechen ihren Plan, einer Kutsche auf Hampstead Heath aufzulauern. Macheath warnt sie vor, dass er sich für eine Weile rar machen muss. Als die anderen weg sind, kommt eine Schar liederlicher Frauen herein, um ihn zu unterhalten; das Ganze wurde jedoch von Peachum eingefädelt, um Macheath zu verraten – am Schluss des Aktes wird er der Polizei ausgeliefert.

In Newgate bietet Macheath dem Gefängniswärter Lockit an, seine Tochter Lucy zu heiraten. Lockit und Peachum haben aber schon einen Plan ausgeheckt, um sich die Belohnung, die nach Macheaths Exekution fällig wird, zu teilen. Weitere Verwirrung entsteht, als Polly mit ihren eigenen Eheansprüchen kommt: Zwischen den beiden Frauen kommt es fast zu Handgreiflichkeiten. Schließlich gelingt es Lucy, sich die Schlüssel zu verschaffen und Macheath zu befreien, doch wird er später wieder verhaftet. Lucys Plan, Polly zu vergiften, misslingt; die früheren Rivalinnen bitten ihre Väter, ihren Mann freizulassen – vergebens. Zum Schluss wird der Impresario der Oper, der Bettler, zur Begnadigung bewogen.

Moods

dramatisch, heiter

Subjects



Stay updated on the latest composer news and publications