Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda

English Deutsch
Music Text

Libretto by Cedric Cliffe after the novel by Charles Dickens (E)

Scoring

Major roles: dramS,lyrS,2T,Bar
minor roles: S,lyrS,3A,4T,4Bar,4B,3speakers,child mime; chorus
3.2.2.2-4.0.3.1-timp.perc:glsp/tamb/SD/TD/BD/cyms/gong/chains/tgl/
coconut shells-harp-cel-pft-strings

Abbreviations (PDF)

Publisher

Boosey & Hawkes

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

Uraufführung
4/17/1953
BBC, London
Conductor: Arthur Benjamin
Company: BBC Broadcast

Bühnen-Erstaufführung
7/22/1957
Sadler's Wells, London
Anthony Besch, Regisseur
Conductor: Leon Lovett
Company: New Opera Company

Roles

MADAME DEFARGE Dramatischer Sopran
LUCIE MANETTE Lyrischer Sopran
DOKTOR MANETTE Tenor
CHARLES DARNAY Tenor
SYDNEY CARTON Bariton
1. Frau Sopran
2. Frau Mezzosopran
3. Frau Alt
MISS PROSS Alt (Charakter)
Die junge Gräfin Lyrischer Sopran
LORRY Bariton
DEFARGE Baß
JACQUES I. Bariton
JACQUES II. (ein Krüppel) Baß
JACQUES III. Tenor
JACQUES IV. Tenor
Der MARQUIS DE SAINT EVREMONDE Bariton
GABELLE (sein Diener) Baß
Der Spion Tenor
Der Leierkastenmann Bariton
Der alte Marquis Baß
Apfelverkäuferin Alt
Corporal Sprechrolle
Alter Graf Sprechrolle
Alte Marquise Sprechrolle
Der kleine Sohn von Jacques IV. Stumme Rolle
Time and Place

Paris und London, 1783/1789

Synopsis

In einem Pariser Weingeschäft klagen die unzufriedenen Armen über die Ungerechtigkeiten, unter denen sie zu leiden haben. Bestärkt werden sie darin noch von dem Besitzer, Defarge, und seiner Frau. Sie sind sich einig, dass der Tag der Rache nicht mehr fern ist. Plötzlich geschieht auf der Straße ein Unfall: Ein Kind wurde von einem Wagen überfahren. Der Besitzer, der Marquis de Saint Evremonde, ist ungerührt und bietet dem Vater für seinen schmerzlichen Verlust eine Geldbörse an, was dieser jedoch ablehnt. Lucie Manette trifft ein und sieht ihren Vater, Dr. Manette, wieder, der 15 Jahre in der Bastille eingesperrt war.

Sechs Jahre später bereitet sich Lucie in einem Garten in Soho auf die Feier ihrer Verlobung mit Charles Darnay an ihrem 21. Geburtstag vor; Charles ist der Neffe von Saint Evremonde, hat sich aber von den die repressiven Verbindungen seiner Familie losgesagt. Der Anwalt Sydney Carton, der Darnay schon einmal das Leben gerettet hat, als er der Spionage für Frankreich verdächtigt wurde, ist ebenfalls in Lucie verliebt; er reagiert enttäuscht auf die Nachricht der Verlobung und klagt, er habe sein Leben vertan. - Im Weingeschäft feiern Madame Defarge und ihre Genossen den Fall der Bastille. Sie zwingen Gabelle, einen früheren Diener der Familie von Saint Evremonde, Darnay nach England zu schreiben, damit er seinem Onkel zu Hilfe kommt.

Am Tag des Revolutionstribunals wird Darnay von Defarge und seiner Frau angeklagt; die beiden schlagendsten Beweise sind jedoch Schriftstücke, die Manette im Gefängnis verfasst hat. Darnay wird für die Verbrechen seines Vaters zum Tode verurteilt. Später besucht Carton ihn im Gefängnis, betäubt ihn und setzt sich an die Stelle des Verurteilten. In der Schlussszene auf der Place de la République geht Carton tapfer seinem Tod entgegen und tröstet noch ein junges, ebenfalls verurteiltes Mädchen in ihren letzten Momenten. Madame Defarge begreift schließlich den Tausch; getäuscht in ihrer Rache, fällt sie bewusstlos zu Boden.

Moods

dramatisch, romantisch, tragisch

Subjects



Stay updated on the latest composer news and publications