Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda
Scoring

1(=picc).1.corA.2(II=bcl).1(=dbn)-2.1.0.0-perc(1):tam-t/susp.cym/t.bell (C)/BD/SD/glsp/sizzle cymbal/wdbl-cel-strings(min.6.5.4.3.2)

Abbreviations (PDF)

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

World Premiere
7/11/2017
Cultural Centre, Hong Kong
Florence Sitruk, harp / City Chamber Orchestra of Hong Kong / Yang Jiao
Programme Note

Die Harfe führt als eines der ältesten Instrumente der Welt eine mythische und vor allem antike Vergangenheit mit sich, die besonders durch den europäischen Mittelmeerraum geprägt ist.
An diese Herkunft ist das dreisätzige Konzert angelehnt, wobei alle Teile ineinander übergehen.
Der erste Satz "Aulos" (antikes Doppelrohrinstrument) stellt ein zweistimmiges Hauptmotiv vor, welches das ganze Konzert durchzieht; ein gegensätzliches Thema führt zu einer bewegten Entwicklung, die wiederum ein drittes, lyrisches Thema hervorbringt.
Dieses Gesangsthema wird im zweiten Satz "Epiphanie" (Erscheinung) in elf Variationen durchgeführt.
Der dritte Satz "Komos" (bacchantische Feier) führt alle Motive und Themen in Tanzform zusammen und kulminiert in einer ruhigen Coda in Form eines langen crescendos.
Das Werk ist ein Auftragswerk der Harfenistin Florence Sitruk.
Thomas Tangler


Stay updated on the latest composer news and publications