Expand
  • Besuche uns bei Facebook
  • Folge uns auf Twitter
  • Folge uns auf Instagram
  • Videos schauen in unserem YouTube-Kanal
  • Musik hören auf Spotify
  • Noten digital auf nkoda
English Deutsch

Nach Kompositions- und Orgelstudien seit 1979 Professor für Komposition an der Musikhochschule des Saarlandes * als Konzertorganist ist Theo Brandmüller im In- und Ausland tätig * leitet seit vielen Jahren zusammen mit Martin Redel die "Jugend komponiert"-Kurse der Musikalischen Jugend Deutschlands e.V. auf Schloß Weikersheim * erhielt zahlreiche Preise für seine Werke, unter anderem das Stipendium der "Cité Internationale des Arts", Paris, sowie den Rom-Preis der Villa Massimo 1979 * 1986 und 1988 Dozent und Leiter des "Table d’orgue" bei den Internationalen Ferienkursen in Darmstadt * seit 1982 Organist an der Ludwigskirche Saarbrücken * unter Theo Brandmüllers zahlreichen Kompositionen für Orgel ragt das Konzert für Orgel und Orchester (1981) heraus

Werkauswahl Theo Brandmüller:
Dramma per Musica (1981) für großes Orchester
Konzert für Orgel und Orchester (1981)
Venetian Shadows (1981) Epitaph auf Igor Strawinsky für kleines Orchester

"Brandmüller … hat in der neuen Komposition zum Chagall-Fenster [Wie du unseren Vätern geschworen hast, 1978] eine eindringliche Klanggestalt gefunden. … Ariose, wohllautende, doch nicht abgegriffene Wendungen, alter liturgischer Gesang in modernem Klangbild, religiöse Melismen und ein Aufruf-Trompetenton am Schluß erzielen eine unmittelbare Wirkung."  Neue Zürcher Zeitung

Erfahren Sie immer das Neueste über unsere Komponist*innen und Notenausgaben