Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda

English Deutsch
Music Text

Libretto von Richard Toop nach den Metamorphosen des Ovid; dt. Fassung von David Greiner (engl., dt.)

Scoring

2S,M,2T,Bar
1(=picc).0.1(=bcl).0-1.0.0.0-perc:wdbl/cyms/hi hat/xyl/marimba/SD/
vib or glsp/3cowbells/crot/BD/tpl.bl/wind chimes/chinese bl/claves-
pft(=kbd)-vln.vla.vlc.db

Abbreviations (PDF)

Uraufführung
12/3/1997
Bangarra Dance Studio, Sydney, NSW
Aku Kadoga, Regisseur
Conductor: Mark Summerbell
Company: Music Theater Sydney

Roles

IPHIS Mezzosopran
TELETHUSA Sopran
LIDGUS Tenor
IANTHE Sopran
1. GOTT Tenor
2. GOTT Bariton
Time and Place

Griechenland in der Zeit der frühen Zivilisation

Synopsis

Lidgus und Telethusa erwarten ihr Kind. Lidgus, versessen auf einen Sohn, droht das Kind umzubringen, falls es eine Tochter wird – schließlich "machen die Jungs das Geld und Mädchen kosten und kosten nur". Telethusa fleht die Götter aus Angst um ihre ungeborene Tochter um Hilfe an. Diese antworten mit einer Eingebung: "Soll er denken, daß du einen Sohn bekommen hast. Blind und stumm wie er ist, wird er sich freuen wie ein König!"

Inzwischen ist Iphis, von Geburt an von Geheimniskrämerei umgeben, 16 Jahre alt, und Lidgus erfreut sich seiner Ansicht nach eines intelligenten, wenn auch etwas merkwürdigen Sohnes. Als Lidgus nun die Hochzeit von Iphis und einem anderen Mädchen, Ianthe, in die Wege leitet, verlieben sich die beiden tatsächlich ineinander. Iphis bittet die Götter um Hilfe; sie raten ihr, die Hochzeit wie geplant vonstatten gehen zu lassen und auf das Beste zu hoffen. Bei dem trinkseligen Hochzeitsgelage wird im allgemeinen Radau der Vorschlag laut, das Hochzeitspaar solle einen Strip machen und das Eheversprechen in traditionellem Zeremoniell erfüllen. Wieder wendet sich das Paar hilfesuchend an die Götter. Angesichts dieser verzwickten Lage sind diese jedoch ziemlich ratlos; was folgt, sind diverse sexuelle Transformationen – und ein irrwitziger Tumult.

Moods

heiter, romantisch

Subjects

Beziehungen, Gesellschaft, Mythologie




Stay updated on the latest composer news and publications