Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda
Scoring

3(II=picc,III=picc,afl).3(III=corA).2(II=Ebcl).bcl(=dbcl).3(III=dbn)-6.4(III=picc.tpt).4.2-perc(5):glsp/xyl/
vib/bass marimba/t.bells/3tgl(hi,med,lo)/3wdbl/2guiros/claves/BD(lg)/susp.cym(sm)/hi-hat/
2tam-t(med,lg)/2nipple gongs(med,lg)-2harps-cel-strings(min.16.14.11.10.8)

Abbreviations (PDF)

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

World Premiere
1/10/2002
Severance Hall, Cleveland, Ohio
Cleveland Orchestra / Christoph von Dohnanyi
Composer's Notes
Press Quotes



„Wenn Melancholie Musik machen würde, dann würde sie sich anhören wie The Shadow of Night von Harrison Birtwistle. Das Philharmonia Orchestra absolvierte die europäische Erstaufführung unter der Leitung von Christoph von Dohnányi in der Musikhalle mit Bravour, folgte dem Komponisten wendig auf verschlungenen Wegen durch die Dunkelheit der Seele. Auf die hohlen Streicher legt sich die gedämpfte Trompete. Ein Fagott streift wie ein verlorener Fußgänger durch einen Nebel von Geigen. Einzelne Instrumente ringen um Aufmerksamkeit, fallen übereinander her, um schließlich in schwebender Harmonie zusammenzufinden. Flöte und Glockenspiel erklingen wie grelles Licht im Schatten der Celli und Bässe. Alles steigert sich zu höchster emotionaler Gespanntheit. Ein Tumult, der sich ins Ohr der Zuhörer frißt." (Sören Ingwersen, Hamburger Morgenpost, 25.08.2003)

Recommended Recording
cd_cover

The Hallé / Ryan Wigglesworth
NMC D156

Buy this CD from our Online Shop


Stay updated on the latest composer news and publications