Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda
Publisher

B&B

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

World Premiere
12/12/1961
'das neue werk', Hamburg
NDR Sinfonieorchester / Sixten Ehrling
Composer's Notes

Dieses Stück ist ein weiterer Versuch nach meinen vorgängigen Arbeiten, Klangtypen zu charakterisieren. "Colloïde" bedeutet hier die Exposition verschiedenartiger Klangfiguren, die auf wechselnden Ebenen verschmolzen werden, einzelne Colloïde wiederum bilden das Material zu weiteren Fusionen – oder liegender Töne die zu einer dynamischen Konzentration treffen, wobei die verschiedenen Ebenen sich im Akzentuieren entwickeln.
Jeder Satz ist verbunden mit dem Ausdruckscharakter eines alten koreanischen Instruments: im 1. Satz wird die " mongolische" Geige "Hogung", die mit viel glissandi gespielt wird, im 2. Satz das Zupfinstrument "Gomungo", das einen mysteriösen Klang erzeugt, und im 3. Satz wird ein zitherartiges Instrument "Yanggum" ausgedrückt, das einen zarten, ebenfalls mysteriösen Klang besitzt. Der Schlußteil des 3. Satzes wird mit den Elementen des 1. Satzes zusammengefaßt.



Stay updated on the latest composer news and publications