Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda

English Deutsch
Music Text

Libretto by the composer, based on the novel `A Mirror of Witches' by Esther Forbes (E)

Scoring

Major roles: 2S,M,C,2T,Bar,BBar,B; minor roles: S,T,2Bar,
3 speakers; chorus;
2(II=picc).2(II=corA).2(II=bcl).2-4.2.2.1-timp.perc(4)xyl/vib/SD/TD/BD/tamb/susp.cym/crash cym/ant.cym/ant.chimes/stone wind chimes/chimes/tpl.cl/wdbl/chinese tpl.bl/gong/bells/bell tree/whip/vibraslap-harp-cel-
pft-strings

Abbreviations (PDF)

Publisher

Boosey & Hawkes

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

Uraufführung
2/27/1976
Houston, Texas
David Pountney, Regisseur
Conductor: Christopher Keene
Company: Houston Grand Opera

Roles

SILAS, der Gaststättenbesitzer Bariton
DEACON THUMB, ein wohlhabender Bauer Tenor
TITUS THUMB, sein Sohn Bariton
JARED BILBY, ein ehemaliger Kapitän Baß
MR. ZELLY, ein Geistlicher Baßbariton
GOODY GOOCHY, Dorf-Hebamme und Bestattungsunternehmerin Alt
STADTAUSRUFER Tenor
HANNAH BILBY, Jared Bilbys Frau Mezzosopran
DOLL BILBY, Pflegetochter der Bilbys Sopran
MRS. THUMB, Deacon Thumbs Frau Sopran
SORGE und ARBEIT, Zwillingstöchter von Deacon und Mrs. Thumb Soprane
Erster Freier der verwitweten Hannah Bilby Tenor
Zweiter Freier der verwitweten Hannah Bilby Bariton
SHAD Tenor
MR. KLEAVER, der Dorfarzt Bariton
CAPTAIN BUZZEY, der Dorfpolizist Bariton
MR. INCREASE MATHER Baß
Ein kleiner Junge ohne Gesang
Goody Greene ohne Gesang
Ein Dienstbursche ohne Gesang
Richter Bride ohne Gesang
Richter Lollimour ohne Gesang
Leute aus Cowan Corners und Salem, Abgeordnete, Richtergefolge ohne Gesang
Time and Place

Cowan Corners / Massachusetts, 1671-73

Synopsis

Doll Bilby ist ein französisches Waisenmädchen, das wegen ihrer Religiosität und Fantasie mit der Feindseligkeit und den praktischen Idealen der puritanischen Kolonie, in der sie von Pflegeeltern aufgezogen wird, aneinandergerät.

Doll wurde von Jared Bilby, ihrem Pflegevater, aus Frankreich nach Massachusetts gebracht. Einen Heiratsantrag von Titus Thumb, einem jungen Beamtenanwärter, lehnt sie ab mit der Begründung, ihre Eltern seien als Hexen in Frankreich verbrannt worden und sie mache sich Sorgen, ebenfalls eine Hexe zu werden. Stattdessen trifft und heiratet sie einen Mann, der vorgibt ein echter Dämon zu sein, sich später jedoch als der entfremdete und opportunistische Sohn von Pfarrer Zelley, Dolls Freund und Helfer, herausstellt.

Nach der Erkenntnis, dass ihr Liebhaber ein Sterblicher ist, ist Doll am Boden zerstört. Den Glauben an seine dämonische Natur gewinnt sie jedoch wieder, als sie bei der Geburt ihres Kindes in einer Gefängniszelle stirbt.

Moods

dramatisch, tragisch

Subjects

Beziehungen, Gesellschaft, Literatur, Religion, Zauberei/Geheimnis




Stay updated on the latest composer news and publications