Expand
  • Besuche uns bei Facebook
  • Videos schauen in unserem YouTube-Kanal
  • Spotify
  • Twitter
  • Noten digital auf nkoda
English Deutsch

Annette Schlünz begann früh mit ihrem Kompositionsstudium in Halle, bevor sie Schülerin von Udo Zimmermann in Dresden wurde; anschließend setzte sie ihre Studien in Berlin fort * War als Lehrerin in Deutschland und Südamerika tätig * Zahlreiche Auszeichnungen, darunter der Hanns-Eisler-Preis und der Heidelberger Künstlerinnenpreis * Mitbegründerin des deutsch-französischen Ensembles COMPAGNIE DE QUATRE * Die Kooperation mit dem französischen Bildhauer Daniel Depoutot führte zu der Aufführung der Oper TagNachtTraumstaub bei der EXPO 2000 in Hannover * Eines ihrer Aufgabenfelder ist die Verbindung alter und neuer Musik * Ihre Musik ist feinschichtig gearbeitet und von subtiler Wirkung, wobei Klangfarben empfindsam herausgearbeitet und transformiert werden

Zu Annette Schlünz’ Werken zählen:
Traumkraut (1995) für acht Spieler
SOL-STITIUM (1997) für Sextett
TagNachtTraumstaub (1999/2000) Kammeroper in Zusammenarbeit mit Daniel Depoutot

Das sich durch alle ihre Kompositionen ziehende Prinzip heißt "Poesie". Es ist die Weltsicht  der Anverwandlung und Transformation, aus der Annette Schlünz Töne werden läßt.

Erfahren Sie immer das Neueste über unsere Komponist*innen und Notenausgaben