Expand
  • Besuche uns bei Facebook
  • Videos schauen in unserem YouTube-Kanal
  • Spotify
  • Twitter
  • Noten digital auf nkoda
English Deutsch Español

Benjamin Britten ist der meistaufgeführte britische Komponist des 20. Jahrhunderts * studierte bei Frank Bridge am Royal College of Music * begründete nach dem Krieg eine neue englischsprachige Operntradition mit Werken wie Peter Grimes, Billy Budd und The Turn of the Screw, die heute fest im internationalen Repertoire verankert sind * seine kompositorische Könnerschaft und Wendigkeit zeugte Werke in allen Genres, von großformatigen Orchesterpartituren bis hin zu Liedern und Chormusik * zu Brittens wiederkehrenden Themen gehören Konflikte zwischen dem Außenseiter und der Gesellschaft, zwischen Unschuld und Erfahrung, dem moralisch Guten und dem lauernden Bösen, zwischen Schönheit und Leidenschaft * er schrieb Werke für führende Solisten seiner Zeit, wie Peter Pears, Janet Baker, Dietrich Fischer-Dieskau, Mstislav Rostropovich und Julian Bream * spielte als Dirigent maßgebliche Interpretationen seines eigenen Schaffens beim Label Decca ein

Zu Benjamin Brittens beliebtesten Werken zählen:
Les Illuminations (1939) für hohe Stimme und Streicher
Serenade (1943) für Tenor, Horn und Streicher
Peter Grimes (1945) Oper in drei Akten und einem Prolog
War Requiem (1961) für Soli, Chor, Knabenchor, Orchester und Kammerorchester

"Für mich ist Musik etwas Klärendes; ich versuche zu klären, zu verfeinern, zu sensibilisieren... Meine Technik besteht darin, alles Überflüssige fortzunehmen; absolute Klarheit des Ausdruck zu erreichen, das ist mein Ziel." — Benjamin Britten

Erfahren Sie immer das Neueste über unsere Komponist*innen und Notenausgaben